Martina_Deeken_Alexander-Technik_Be

Ständige Rücken- und Muskelschmerzen sind zermürbend – darum bin ich heute Haltungscoach und Bewegungscoach

Ich bin Martina Deeken aus Berlin. Als Haltungscoach und Bewegungscoach helfe ich schmerzgeplagten Menschen wie Dir, sich Energie und Lebensfreude in ihren Alltag zurückzuholen.

Du hast gefühlt schon alle Therapien durch? Wie heißt es so schön: I feel you.

Seit meiner Jugend hatte ich chronische Rückenschmerzen und Muskelverspannungen. Mein früherer Beruf als Apothekerin in der Arzneimittelzulassung hat nicht gerade zu deren Linderung beigetragen. Im Gegenteil: Das stundenlange Sitzen am Schreibtisch hat meine Schmerzen und Verspannungen nur noch zusätzlich befeuert.

 

Was habe ich im Laufe der Jahre nicht alles ausprobiert! Physiotherapie, Osteopathie, verschiedene Entspannungstechniken, Hypnose, manuelle Therapie, Kinesiologie, Akupunktur, Atlastherapie, Dorn-Therapie, sensomotorische Schuheinlagen, Schlingentherapie, Kieferorthopädie, Wassertherapie und noch einige andere Methoden.

 

Auch wenn ich aus jeder einzelnen Behandlung sehr viel Positives mitgenommen habe – langfristig geholfen hat mir leider nichts.

 

Das Ende vom Lied: Bandscheibenvorfall in der Lendenwirbelsäule mit Anfang vierzig. Aber: Dank Kennenlernen der Alexander-Technik dem OP-Tisch gerade noch von der Kante gesprungen.

Sport spielt eine große Rolle in meinem Leben. Aber mit einem anderen Bewusstsein als früher.

Mein Gedanke damals war: Wenn ich chronische Rückenschmerzen habe, muss ich meine Muskulatur durch intensives Muskeltraining stärken, um damit meinen Rücken zu entlasten. Das erschien mir logisch.

 

Also: gedacht – umgesetzt.

 

Das hat letztlich dazu geführt, dass ich mich im Sportstudio in einem Cycling Kurs dermaßen vom Trainer habe antreiben lassen, dass es mir die ohnehin belastete Bandscheibe so richtig „rausgehauen“ hat: Ich hatte über Wochen einen tauben Unterschenkel und Fuß. 

 

Bei einem anderen Muskeltraining, sogar in Begleitung eines Physiotherapeuten, habe ich mich so sehr in meine gewohnten Haltungsmuster hinein trainiert, dass ich am Ende ein schiefes Six-Pack hatte! Und weiterhin Schmerzen. Viele dachten, auch Ärzte: „Was hat die Frau denn für Probleme? Sie ist doch super durchtrainiert!“ Und beweglich war ich mit meiner hypermobilen Neigung ja schon immer.

 

Heute liebe ich es, beim Stand-up-Paddling den Schlachtensee in Berlin „unsicher“ zu machen. Dabei genieße ich es, das Zusammenspiel von Anspannung und Entspannung bewusst zu spüren und den Fokus auf die Balance des gesamten Körpers zu legen – verbunden mit Leichtigkeit. Denn Balance ist das Wesentliche, ansonsten fällst Du ins Wasser oder bist komplett verspannt und verkrampft, weil Du Fehlhaltungen muskulär ausgleichen musst. Das strengt unnötig an.

Martina_Deeken_Alexander-Technik_Berlin_Haltung_verbessern_Golfen.jpg

Und ich habe wieder mit dem Golfen begonnen, das ich vor zehn Jahren nach der Platzreife ad acta legen musste, weil sich meine Rückenprobleme durchs Golfen wieder verschlimmert hatten. Beim Golfspielen werden übrigens alle Muskeln beansprucht. Wirklich ALLE. Wusstest du das?

 

Ich weiß heute: Weit vor dem (Muskel)Training selbst kommt das Bewusstsein für das WIE. Konkret: WIE führe ich Bewegungen und Haltungen so aus, dass ich mich nicht noch mehr in meine gewohnte, ungünstige Haltung „hineintrainiere”.

 

Mit diesem Bewusstsein macht Trainieren viel mehr Sinn. Und Spaß sowieso.

Du kannst nicht in ein paar Stunden geradebiegen, was Jahre oder Jahrzehnte schiefgelaufen ist

Diese Erkenntnis durfte ich während meiner dreieinhalb Jahre dauernden Ausbildung zur Lehrerin der Alexander-Technik gewinnen.

 

Genau deshalb passen Menschen zu mir, 

  • die bereit sind, an sich selbst zu arbeiten und ihre Grundhaltung zu verändern, 

  • die sich nicht nur passiv „bedienen” lassen wollen, 

  • denen sehr bewusst ist, dass eine Veränderung nicht mal eben so vonstatten gehen kann, sondern Zeit und Geduld braucht – und nicht nur das Verständnis einiger naturwissenschaftlicher Basics, die ich in der ersten Stunde vermittle. 

 

Du bist also offen und bereit, Dich auf die Arbeit mit mir einzulassen? Dann wirst Du erleben, dass meine Arbeit sanft, einladend und nicht invasiv ist, denn alles geht von Dir aus und ist nicht künstlich aufgezwungen.

 

Wenn Du neugierig und aufgeschlossen bist und auch dann wertschätzend bleibst, wenn Du Rückschläge erlebst (und die kann es geben, das weiß ich aus eigener Erfahrung) – dann passen wir zueinander.

 

Wenn Du trotz des Gefühls, mit Deiner Ratio nicht richtig zu verstehen, was während unserer Arbeit genau passiert, dranbleibst – dann sind wir ein „perfect match”!

Vertrauen – in dich selbst und zu mir – ist unsere Basis.

Ich weiß, dass alle Fähigkeiten, die Du für Deine gesunde Haltung und für geschmeidige Bewegungsabläufe brauchst, bereits in Dir liegen. Du wirst bei mir nichts „Gekünsteltes” erlernen, denn das brauchst Du schlichtweg nicht.

Du sollst nicht so lange verzweifelt herumirren wie ich

Ich war unheimlich verzweifelt, auch und gerade weil ich felsenfest überzeugt war: Es gibt etwas, das mir helfen kann! Bei dem vielen Ausprobieren hatte ich allerdings keine Idee mehr, wo ich dieses Etwas noch finden sollte. Meine Energiereserven waren auf null.

 

Heute bin ich sehr froh, dass ich damals noch die Kraft aufgebracht habe, das „Experiment” der Alexander-Technik einzugehen – auch wenn es nicht sofort „Klick” gemacht hat. Aber nach einem halben Jahr Einzelstunden wusste ich: Davon will ich mehr, das will ich an andere weitergeben!

 

Ich wundere mich auch heute noch oft über meinen Mut, den sicheren Beruf als Apothekerin an den Nagel zu hängen und mich stattdessen selbstständig zu machen. Aber mein Leben hat sich durch die Alexander-Technik so sehr verändert – ich kann meinen Alltag endlich wieder schmerzfrei(er) und leicht leben –, dass ich diesen Nutzen unbedingt an Menschen wie Dich weitergeben möchte.

 

Leichtigkeit leben lernen – das ist mein Motto. Leichtigkeit und Verbundenheit, in Dir und mit Deinem Körper.

 

Erkennst Du gewisse Ähnlichkeiten zu Deiner eigenen Geschichte? Fühlt sich manches schmerzhaft vertraut an? Wenn Du Leichtigkeit, Verbundenheit und Wohlbefinden für Dich zurückgewinnen möchtest, freue ich mich, Dich auf Deinem Weg dorthin begleiten zu dürfen! Den ersten Schritt kannst Du gehen, indem Du zwei Schnupperstunden zum Preis von einer buchst, Du sparst 50%:

Das sagen meine Klient:innen 

Von ständigen Rückenschmerzen zu mehr Wohlbefinden

Aufgrund meiner andauernden Rückenschmerzen und ausgeprägten berufsbedingten Fehlhaltung als Zahntechniker, habe ich mich in die fachkundigen Hände von Martina Deeken begeben. … Nach einem dreiviertel Jahr an Präsenz- und auch Onlinesitzungen habe ich ein spürbar besseres Wohlempfinden sowie ein deutlich besseres Haltungs- und Gangbild.
 

Olaf,
Zahntechniker

Mehr Leichtigkeit in der Bewegung

Ich fühlte schon länger eine deutliche Spannung / Anspannung im Körper, sowohl in Ruhephasen als auch bei der Arbeit. …. Ich kann mich nach wenigen Einzelstunden bei Martina deutlich unangestrengter bewegen. Und ich habe das Gefühl, als lerne der Körper um, ohne dass ich mich ununterbrochen darauf konzentrieren muss. Die Anspannungen lassen nach und ich fühle mich leichter.
 

Regine Andratschke, 63 Jahre,
Schauspielerin

Bandscheibenvorfall und veränderte Körperhaltung

Nach der Diagnose eines akuten Bandscheibenvorfalls in der Halswirbelsäule bin ich durch Zufall und dank Internet bei Martina gelandet! Ich kann nur sagen, die Alexander-Technik in Kombination mit Martina als Person hat für mich Wunder bewirkt und mich innerhalb von ein paar Wochen wieder 'wortwörtlich' ausgerichtet.

Ich kann Martina, ihr hübsches Praxiszimmer sowie die Alexander-Technik aus tiefster Überzeugung empfehlen – und nicht erst, wenn die Diagnose akut wird.

Pia Tepper, 38 Jahre,
Vertrieb

Und das sind meine Meilensteine und Qualifikationen:

mitglied-im-atvd-kleiner.jpg
  • Pharmaziestudium: Approbation zur Apothekerin

  • Public Health Studium: Magister Public Health (MPH)

  • Ausbildung zur Lehrerin der Alexander-Technik bei Jörg Aßhoff

Alexander-Technik Weiterbildungen:

Sprachen:

  • Deutsch 

  • Englisch

Firmen-Workshop

DFZ_Alexander-Technik_Deutscher_Verband-

Die Zeitschrift „Der freie Zahnarzt“ hat mich zum Firmen-Workshop in eine Zahnarztpraxis begleitet, den Artikel dazu kannst Du hier lesen.